Spülung mit Zitrone

Haarspülung mit Zitrone

Eine Spülung mit Zitrone lässt die Haare glänzend und weich werden. Sie wird gern genutzt, wenn die saure Rinse mit Apfelessig nicht (mehr) die gewünschten Ergebnisse erzielt. Zitronenwasser hilft sogar gegen Schuppen.

Spülung mit Zitrone: So geht’s

Presse den Saft einer Zitrone aus und gib  1 l lauwarmes Wasser hinzu.
Wenn du magst, kannst du auch noch 1 TL Honig hinzufügen. Probiere einfach aus, was bei deinen Haaren am Besten funktioniert.
Gieße das Zitronenwasser über die feuchte Kopfhaut und die Haare. Du kannst es ein paar Minuten einwirken lassen und anschließend ausspülen oder du lässt es drin. Auch hier gilt: Probiere aus, was für deine Haare passt.

Alternativ kannst du auch einfach eine Zitrone halbieren und mit einer Hälfte über die feuchten Haare fahren.

Eine Sache solltest du beachten: Zitronensäure wirkt aufhellend, es kann also sein, dass deine Haare heller werden. Wenn du das nicht möchtest, dann nutze lieber die saure Rinse mit Apfelessig. Auch bei gefärbten Haaren kann sich die Farbe verändern, da die Säure den Haaren die Farbe entzieht.